Kategorien
News DE

Matthias Engel übernimmt den Posten des Global Sales Director

Der erfahrene Vertriebsleiter Matthias Engel übernimmt beim Beratungsunternehmen Fleetcompetence Group den Posten des Global Sales Director.

14. Mai 2018

Personelle Veränderung bei der Fleetcompetence Group: Matthias Engel verantwortet als Global Sales Director künftig das Team des globalen Vertriebs. Damit wird er die Entwicklung des Neukundengeschäfts unter Einbindung des weltweiten Partner Netzwerks der Gruppe vorantreiben.

Engel gilt seit 25 Jahren als Experte in der nationalen und internationalen Flottenmanagement Branche. Nach operativen Tätigkeiten bei verschiedenen deutschen Leasinggesellschaften übernahm Engel zunächst die Vertriebsleitung bei Alphabet Deutschland.

Es folgten rund zehn Jahre beim Automobilhersteller Opel, in denen er verstärkt internationale Tätigkeiten übernahm und zuletzt als European I easing & B2B Sales Director fungierte, Vor seinem Wechsel zur Fleetcompetence Group verantwortete Engel beim internationalen Fuhrparkmanagement-Unternehmen ARI Fleet Services den Vertrieb in der Region Deutschland-Österreich-Schweiz.

„Wir freuen uns sehr, mit Matthias Engel einen hochprofessionellen Experten für die Ausweitung des Neukundengeschäfts gewinnen zu können.“ Matthias Engel weise eine beeindruckende Vita auf. „Er bringt aufgrund seiner Erfahrung mit namhaften internationalen Kunden eine exzellente Expertise in diesem Bereich mit“, so Thilo v. Ulmenstein, Managing Partner fleetcompetence Group. Hinzu würden seine ausgezeichneten Branchenkenntnisse kommen. Denn Matthias Engel beherrsche das Thema Flottenmanagement aus der Perspektive der Leasinggesellschaften, des Fahrzeugherstellers und des Fuhrparkmanagement-Dienstleisters.

Tobias Kern, Managing Partner Fleetcompetence Group: „Unser Unternehmen erweitert permanent seine Organisationsstrukturen und Services rund um die hochspezialisierte Beratung von internationalen Flottenbetreibern. Matthias Engel wird dabei das internationale Netzwerk von weltweit über 55 spezialisierten Beratern in seine Aktivitäten integrieren. Dies ermöglicht die frühzeitige Identifizierung von Kundenbedarfen und die Entwicklung einer individuellen Beratungslösung – sowohl auf nationaler, regionaler wie auf internationaler Ebene.“ (af)